21
11
2021

SVP : SV Salamander Kornwestheim 3 2:0 (2:0)

Mehr Chancen, mehr Tore, bessere Abwehr: SVP feiert ersten Heimsieg der Saison

 

 

Mit der wohl konzentriertesten Leistung der Saison konnte der SVP zu ungewohnter Uhrzeit am letzten Samstag den ersten Heimsieg der Saison mit 2:0 (2:0) einfahren.

 

Höchst motiviert und engagiert startete der SV Poppenweiler in die Partie gegen die Gäste des SV Salamander Kornwestheim 3. Mit Pressing auf höchster Linie sollte den Gästen jede Möglichkeit zum Spielaufbau genommen werden und im Idealfall sofort eigene Chancen kreieren. Dieser Plan zahlte sich auch aus. Binnen den ersten fünf Minuten herrscht Dauerbetrieb im Gästestrafraum, jedoch das entscheidende Tor wollte noch nicht fallen. Die Gäste versuchten mit langen Klärungsversuchen das Spiel möglichst weit weg von ihrem zu verlagern, was jedoch keinen Erfolg hatte. Der Ball rollte die ersten 45 Minuten nur in die Richtung des Kornwestheimer Keepers. Belohnt wurde das balldominante Spiel dann nach einem engagierten Vorstoß von Innenverteidiger Tiago Silva. Dieser überbrückte gleich 35 Meter bis zum Gästestrafraum, wo dann nach Pass mit Mike Dalferth der Ball bei David Zeiher landete. Dieser dribbelte in den Strafraum und vollendete den Angriff, entgegen der Laufrichtung des Keepers, platziert im Linken unteren Eck (42.). Mit der Führung im Rücken wollte der SVP sich aber noch nicht zufriedengeben. Nachdem sich Julian Schwarz auf der rechten Außenbahn durchsetzte und nur per Foul zu stoppen war, vollendete Furkan Kan den scharf in die Mitte geschlagenen Freistoß von Danferdy Andangessi zur 2:0 Führung (45.).  Mit dem psychologisch wichtigen Doppelschlag ging es in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild für die Zuschauer kaum. Der SVP diktierte das Spielgeschehen nach Belieben und ließ lediglich eine Torchance in Halbzeit zwei zu. Die Möglichkeiten zum Ausbau der Führung verbaute sich der SVP selbst. Ob Unkonzentriertheiten oder das fehlende Auge für den Mitspieler waren entscheidend, dass es nur bei einer Zwei-Tore-Führung bis zum Ende der Partie blieb.

 

Ein Spiel, das das spielerische Potential des SVPs zeigte, aber auch die fehlende Kaltschnäuzigkeit im gegnerischen Strafraum aufweisen konnte. Nichtsdestotrotz bringt diese Leistung weiteres Selbstvertrauen und macht Lust auf mehr.

 

Die Mannschaft bedankt für die zahlreiche Unterstützung und den lautstarken Support!

 

Es spielten: Hinderer- Schwarz, Kan (62. Nickol), Silva, C. Mendes da Silva – M.Adrion, F.Adrion (80. Schneider), Zeiher, Andangessi, Dalferth (46. Thumm) – Hasani

 

Die Mannschaft bedankt sich bei den Partnern Weiss & Käs GbR, AXA Generalvertretung Jürgen Weiss, Lutz Krieg Straßen- und Tiefbau GmbH, Maler- und Lackierer- Meisterbetrieb Horst Stuber, DTRCH Photography und dem Dorfladen Poppenweiler für Ihre Unterstützung!

 

Das nächste Spiel ist am Sonntag, den 28.11. um 13:00 Uhr in der Lembergarena. Gegner sind die SF Mundelsheim 2.

 

Das Hygienekonzept, sowie die im Moment gültige 2G Regel für Zuschauer gilt es zu beachten.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Zur Datenschutzerklärung