06
10
2019

SV Poppenweiler – SKV Salamander Kornwestheim 3 2:4

Pleiten, Pech und Pannen – Poppenweiler manövriert sich selbst zur Niederlage

 

Das Fünfte Spiel der Saison stand an und der SVP wollte den verpassten Sieg der vergangenen Woche wiedergutmachen. Doch die Gäste aus Kornwestheim hatten etwas dagegen und nahmen die drei Punkte mit einem abgezockten 2:4(0:2) Auswärtserfolg mit nach Hause.

 

Der lästige Begleiter der verschlafenen Anfangsphase sollte auch an diesem Spieltag dem SVP das eigene Leben schwer machen. Während die Gäste in einer kompakten Ordnung agierten taten sich die Hausherren schwer die Ketten der Kornwestheimer zu durchbrechen. Abermals war es ein Standard, der dem SVP ein Gegentor einbrachte. Diesen Schock galt es zu verdauen, doch genau in dieser Phase brachte ein Foulelfmeter die Mannschaft des SVP weiter in die Bredouille. Mit einem durchaus verdienten 0:2 ging es in die Kabine.

Die dringend benötigten Umstellungen und Anpassungen zur Halbzeit sorgten für Besserung. Der SVP spielte zielstrebiger und selbstbewusster auf dem Weg nach vorne. Es wurde zu Einbahnstraßen-Fußball. Mit einem satten Halbvolley von David Zeiher kam der SVP in der 60. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer. Doch der Wille sollte nicht belohnt werden. Ein Konter der Gäste brachte zunächst den erneuten Rückschlag und da 1:3 für die Gäste. Der Druck der Hausherren blieb aber weiterhin hoch und ein Foulelfmeter von Danferdy Andangessi verkürzte den Spielstand auf 2:3. Die Gäste barrikadierten fortan ihren eigenen Strafraum. Während der SVP am Aluminium den Ausgleich um Zentimeter verpasste, gab ein weiterer Standard den Hausherren den Rest. Die Lichter waren aus, der Tank leer und die Messe gelesen. Die Gäste nehmen folglich einen 4:2-Auswärtssieg aus Poppenweiler mit, während diese über die Woche einiges zu tun haben, bis es zum Spitzenreiter nach Oßweil geht.

 

Aufstellung: Hinderer – Krieg, C. Mendes da Silva (29. Kan), Dalferth, Nickol – Andangessi (75. Acri), Folea (46. Mi. Adrion) – Kammerer (44. D. Zeiher), Ma. Adrion, Schwarz – N. Mendes da Silva

 

Am nächsten Spieltag trifft man bereits am Freitag, den 11.10 um 19:30 Uhr auswärts auf den FSV Oßweil. Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, den 20.10 um 13:00 Uhr gegen DITIB JSK Ludwigsburg 2 in der Lembergarena.

 

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern und den Partnern

Weiss & Käs GbR, AXA Generalvertretung Jürgen Weiss AXA, Lutz Krieg Straßen- und Tiefbau GmbH, Maler- und Lackierer- Meisterbetrieb Horst Stuber und HAARGLÜCK

für Ihre Unterstützung!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Zur Datenschutzerklärung