08
10
2020

SVP – SGM VfR/Club l’Italiano Großbottwar 2 8:0

Flutlichtfeuerwerk – Torspektakel beim ersten Heimspiel

 

Mittwochabend – statt Champions League stand diese Woche ein Nachholspiel der Kreisliga B auf dem Programm. Zu Besuch waren die Gäste der SGM VfR/Club l’Italiano Großbottwar 2, welche gegen die höchstkonzentrierte und hochmotivierte Truppe des SV Poppenweiler Nichts entgegenzusetzten hatten.

 

Nach einem Punkt aus den ersten zwei Spielen war die Truppe von Trainer Tim Djokic in der Bringschuld und wollte mit sauberem, energischem Fußball das erhoffte Ergebnis liefern. Der SVP dominierte von Minute Eins an das Spielgeschehen. Mit hohem, effektivem Pressing und sauberem Kurzpassspiel wurden dem Gast die Grenzen aufgezeigt. Es dauerte dann bis zur 18. Spielminute bis der SVP diese Dominanz in die verdiente Führung umwandelte. Einen freien Ball im Strafraum der Gäste nahm Angelo Brancato dankend an und vollendete aus 17 Metern per Heber über den chancenlosen Torspieler der Gäste. Den Doppelschlag besorgte keine 2 Minuten später wiederum Angelo Brancato. Nachdem Julian Schwarz sauber auf dem Flügel freigespielt wurde, stürmte dieser in den Strafraum und bediente den freistehenden Brancato, der dann leichtes Spiel hatte. Die Heimmannschaft aus Poppenweiler hielt das Tempo weiterhin hoch und ließ dem Gegner kaum Luft zum Atmen. In Person von Angelo Brancato konnte der SVP noch in der 42. Spielminute den Spielstand auf 3:0 hochschrauben. Nach einem Einwurf schickte David Zeiher diesen per Vertikalpass auf die Reise, welcher dann den herausstürmenden Gästetorwart umkurvte und lässig seinen lupenreinen Hattrick markierte.

 

Zur Halbzeit war den Zuschauern klar, dass es nur noch eine Frage der Höhe war. Frisch getankt aus der Halbzeit kommend, erhöhten die Eigengewächse David Zeiher und Pascal Dalferth per Doppelschlag binnen fünf Minuten auf 5:0. Zunächst wurde David Zeiher von Thomas Ruzgys frei in der Spitze gefunden, welcher sich dann die Ecke aussuchen konnte und trocken vollendete. Zwei Minuten später war es dann ein Eckball von Almir Islamovic, der den in der Luft stehenden Pascal Dalferth fand, welcher gegen die Laufrichtung des Keepers einköpfte. Der SVP verwaltete trotz einiger Wechsel problemlos das Spiel und markierte in dieser Phase das 6:0. Nach einem Abstoß der Gäste erkämpfte sich der SVP noch im letzten Drittel den Ball, wo sich dann David Zeiher auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball in die Mitte spielte. Dort verpasste zunächst Angelo Brancato, ehe Almir Islamovic sicher den Ball hinter die Linie brachte. Keine vier Minuten später steckte der frisch eingewechselte Danferdy Andangessi den Ball durch die Innenverteidiger der Gäste hindurch, wo David Zeiher frei vor dem Keeper nur noch auf Angelo Brancato querlegen musste, der wiederum problemlos zum 7:0 einschob. Fortan schaltete der SVP zwei, drei, gar vier Gänge zurück und ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. Die Gäste hofften auf baldigen Abpfiff, sodass durch einige Nickligkeiten der Spielfluss hin und wieder verloren ging. In der 84. Spielminute klingelte es dann ein letztes Mal im Gästetor. Almir Islamovic setzte sich auf dem linken Flügel gut durch und bediente den freistehenden David Zeiher. Dieser konnte den Ball im Sechzehner annehmen und trocken im kurzen Eck unterbringen.

 

Eine Teamleistung, die Lust auf mehr macht und in den ersten Partien vermisst wurde. Auf dieses Spiel gilt es aufzubauen und den Flow über das spielfreie Wochenende mitzunehmen.

 

Aufstellung: Rahmani – F.Adrion, P.Dalferth, Cerkez, Schneider (45. Ruzgys) – Mi.Adrion (57. M.Dalferth), Schwarz (60. Andangessi), Krieg (63. Folea), Islamovic – Brancato, Zeiher

 

Spieler des Spiels? Hier Abstimmen

 

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern und den Partnern Weiss & Käs GbR, AXA Generalvertretung Jürgen Weiss, Lutz Krieg Straßen- und Tiefbau GmbH, Maler- und Lackierer- Meisterbetrieb Horst Stuber, HAARGLÜCK, DTRCH Photography und dem Dorfladen Poppenweiler für Ihre Unterstützung!

 

Der kommende Spieltag führt den SVP am Sonntag, den 18.10. zum TSV Ludwigsburg 2. Anpfiff ist dort um 13:00. Das nächste Heimspiel in der Lembergarena ist am Sonntag, den 25.10. um 13:00 Uhr gegen MTV Ludwigsburg 3.

 

WICHTIG: Natürlich gelten trotz des ermöglichten Spielbetriebs neben dem Platz weiterhin die geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen von min. 1,5 Metern. Das Hygienekonzept der Veranstalter gilt es zu beachten.

 

Die Mannschaft freut sich auf die Unterstützung aller mitreisenden Fans!

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Zur Datenschutzerklärung